SV Leonberg/Eltingen siegt in Ludwigsburg

SV Leonberg/Eltingen siegt in Ludwigsburg

Montag, 09. März 2020 06:13

Für MTV 1846 Ludwigsburg gab es in der Partie gegen den SV Leonberg/Eltingen, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Pflichtgemäß strich der SV Leonberg/Eltingen gegen MTV 1846 Ludwigsburg drei Zähler ein. Das Hinspiel hatte der SV Leonberg/Eltingen für sich entschieden und einen 7:0-Sieg gefeiert. Lukas Schramm brachte den Tabellenführer in der 18. Minute in Front. Die Pausenführung des Gasts fiel knapp aus. In der Pause stellte Benjamin Schäffer um und schickte in einem Doppelwechsel Peter Damm und Florian Hofmann für Okan Gürbüz und Fabian Hahlgans auf den Rasen. Damm versenkte die Kugel zum 2:0 für den SV Leonberg/Eltingen (74.) Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:0 zugunsten des SV Leonberg/Eltingen. Der SV Leonberg/Eltingen stabilisierte mit den drei Punkten die gute Ausgangsposition im Aufstiegsrennen. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des SV Leonberg/Eltingen stets gesorgt, mehr Tore als der SV Leonberg/Eltingen (68) markierte nämlich niemand in der Bezirksliga. Die Saisonbilanz des SV Leonberg/Eltingen sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei 13 Siegen und drei Unentschieden büßte der SV Leonberg/Eltingen lediglich zwei Niederlagen ein. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den SV Leonberg/Eltingen zu besiegen. Autor/-in: FUSSBALL.DE

SV Leonberg/Eltingen siegt in Ludwigsburg
Benjamin Schäffer bleibt Cheftrainer des SV Leonberg/Eltingen

Benjamin Schäffer bleibt Cheftrainer des SV Leonberg/Eltingen

Donnerstag, 20. Februar 2020 06:57

Letztlich war es nur noch eine Formalie, für den SV Leonberg/Eltingen aber ein ganz wichtiges Zeichen für die Zukunft. Unser überaus erfolgreicher Cheftrainer Benjamin Schäffer wird auch in der kommenden Saison verantwortlich für unsere schwarz-gelben sein. Abteilungsleiter Micha Gühring äußerste sich anschließend sehr zufrieden: "Benji leistet hier seit seinem Amtsantritt vor zwei Jahren herausragend gute Arbeit. Er hat die junge Mannschaft zu einem verschworenen Haufen entwickelt und den Erfolg zurück nach Eltingen gebracht. Für uns war es schon lange klar, dass wir mit ihm weiter zusammenarbeiten möchten. Umso schöner, dass er die gleichen Ambitionen hatte." Auch Benjamin Schäffer fand nur lobende Worte: "Die Arbeit mit der Mannschaft und meinem Trainerteam macht mir riesige Freude. Den eingeschlagenen Weg der letzten Jahre möchten wir alle gemeinsam konsequent weiterführen. Die Mannschaft hat definitiv das Potenzial noch stärker zu werden und die gesteckten Ziele zu erreichen. Dafür werden wir weiterhin hart arbeiten."

Benjamin Schäffer bleibt Cheftrainer des SV Leonberg/Eltingen
Im Schnitt vier Tore pro Partie

Im Schnitt vier Tore pro Partie

Freitag, 13. Dezember 2019 06:31

Wenn der SV Leonberg/Eltingen so weiter macht, dann widerlegt er eine alte Fußball-Weisheit. Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr gewinnt Meisterschaften, heißt es. Nach den ersten 16 Partien ist es im Leonberger Fall die Offensivstärke, die den Club mit zwei Punkten Vorsprung und der klar besten Tordifferenz auf Platz eins überwintern lässt. Im Durchschnitt trifft das Team von Trainer Benjamin Schäffer viermal. In sieben Begegnungen waren es mehr als diese vier Tore. Der große Vorteil dabei: weil mit Patrik Hofmann (11), Ennio Ohmes (9), Sven Gritsch (8), Marco Gritsch (7), Fabian Hahlgans (6) und Julian Häusler (5) sechs Spieler fünf und mehr Treffer erzielt haben, ist die Mannschaft für die Konkurrenz nur schwer ausrechenbar. Allerdings hat auch die Defensive einen Schritt nach vorne gemacht. Florian Hofmann und Fabian Hahlgans im Zentrum der Viererkette, Mathias Falch außen und auf der Sechser-Position Steve Zimmer sind Fixpunkte in der Formation. Zusammen mit dem SV Perouse hat der Spitzenreiter so auch die wenigsten Gegentore kassiert (26). „Wir haben dazu gelernt“, sagt Benjamin Schäffer, „wir müssen aber jedes Mal drum kämpfen. Das sind alles keine Selbstläufer.“ Keine Abgänge in der Winterpause Der SV Leonberg/Eltingen hat sich bislang die wenigsten Patzer erlaubt. Gegen die Mannschaften von Platz neun abwärts hat der Ligaprimus alle Spiele gewonnen. Die Perspektive ist gut. Nach derzeitigem Stand gibt es keine Abgänge und keine Notwendigkeit, über neue Spieler nachzudenken. Die kommen aus dem eigenen Lager. Der Offensivmann Lukas Schramm ist bislang noch nicht richtig im Tritt, Marco Seufert und Dominic Heinz können auch im Training wieder voll einsteigen. Der Übungsleiter tritt nach der starken Halbserie mit nur zwei Niederlagen (2:6 gegen Croatia Bietigheim, 3:4 gegen den SV Perouse) auf die Euphoriebremse: „Man kann nicht davon ausgehen, dass wir auch am Ende der Saison einen Vier-Tore-Schnitt haben werden. In der Rückrunde werden es definitiv andere Spiele.“

Im Schnitt vier Tore pro Partie
Autohaus Ansel spendet neue Taschen

Autohaus Ansel spendet neue Taschen

Freitag, 06. Dezember 2019 07:30

Autohaus Ansel spendet neue Taschen
SV siegt in Löchgau und überwintert auf Tabellenplatz Eins

SV siegt in Löchgau und überwintert auf Tabellenplatz Eins

Montag, 02. Dezember 2019 08:03

SV siegt in Löchgau und überwintert auf Tabellenplatz Eins
Am Ende einer starken Hinrunde steht die Herbstmeisterschaft

Am Ende einer starken Hinrunde steht die Herbstmeisterschaft

Dienstag, 26. November 2019 08:00

Der 2:5 Auswärtssieg in Höfingen am vergangenen Wochenende war gleichzeitig auch der letzte Hinrundenspieltag der Bezirksliga Enz/Murr.

Am Ende einer starken Hinrunde steht die Herbstmeisterschaft
Derbysieg gegen den TSV Höfingen

Derbysieg gegen den TSV Höfingen

Dienstag, 26. November 2019 07:53

Für den TSV Höfingen gab es in der Heimpartie gegen den SV Leonberg/Eltingen, an deren Ende eine 2:5-Niederlage stand, nichts zu holen. Was die Favoritenrolle betrifft, war sich die Fußballwelt vorab einig und wurde in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Der SV Leonberg/Eltingen legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Fabian Hahlgans aufhorchen (10./14.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass das Ergebnis noch Bestand hatte, als sich die Teams in die Pause verabschiedeten. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim TSV Höfingen Marco Krüger für Tobias Wagner zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Sven Gritsch erhöhte vom Elfmeterpunkt für den SV Leonberg/Eltingen auf 3:0 (54.). Desmond Ibeawuchi war es, der in der 60. Minute den Ball im Tor des Gastes unterbrachte. Doppelpack für das Team von Benjamin Schäffer: Nach seinem ersten Tor (72.) markierte Patrik Hofmann wenig später seinen zweiten Treffer (74.). Der Tabellenführer musste den Treffer von Mirlind Kamberi zum 2:5 hinnehmen (80.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem SV Leonberg/Eltingen am Samstag einen ungefährdeten Erfolg gegen den TSV Höfingen. Gegen den SV Leonberg/Eltingen musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Der TSV Höfingen kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf acht summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Der Dreier gegen die Elf von Trainer Marco Buttice beförderte den SV Leonberg/Eltingen an die Spitze der Bezirksliga. 60 Tore – mehr Treffer als der SV Leonberg/Eltingen erzielte kein anderes Team der Bezirksliga. Der SV Leonberg/Eltingen ist seit drei Spielen unbezwungen. Mit dem Sieg knüpfte der SV Leonberg/Eltingen an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der SV Leonberg/Eltingen zehn Siege und drei Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte. Quelle: Fussball.de

Derbysieg gegen den TSV Höfingen
Starke Mannschaftsleistung vom SV

Starke Mannschaftsleistung vom SV

Montag, 18. November 2019 07:42

Der SV führte den TV Aldingen nach allen Regeln der Kunst mit 6:0 vor. Was die Favoritenrolle betrifft, war sich die Fußballwelt vorab einig und wurde in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Für das erste Tor des SV Leonberg/Eltingen war Julian Häusler verantwortlich, der in der achten Minute das 1:0 besorgte. Sven Gritsch schoss die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber über die Linie (33.). Mit der Führung für die Elf von Benjamin Schäffer ging es in die Kabine. In der 57. Minute stellte der SV personell um: Per Doppelwechsel kamen Ennio Ohmes und Marco Seufert auf den Platz und ersetzten Gianluca Buchholz und Florian Hofmann. Für das 3:0 des SV Leonberg/Eltingen sorgte Marco Gritsch, der in Minute 66 zur Stelle war. Tobias Büttner wollte den TV Aldingen zu einem Ruck bewegen und so sollten Marko Makovic und Cem Dogan eingewechselt für Steven Manuel Hirschfeld und Patrick Till neue Impulse setzen (70.). In der 75. Minute legte Ohmes zum 4:0 zugunsten des SV Leonberg/Eltingen nach. Der fünfte Streich des SV war Fabian Hahlgans vorbehalten (81.). Seufert gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SV Leonberg/Eltingen (87.). Insgesamt reklamierte der SV gegen den TV Aldingen einen ungefährdeten Heimerfolg für sich. Der Zu-null-Sieg lässt dem SV passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Beim SV Leonberg/Eltingen greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 23 Gegentoren stellt der SV Leonberg/Eltingen die beste Defensive der Bezirksliga. Die Saison des SV verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der SV nun schon neun Siege und drei Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte.

Starke Mannschaftsleistung vom SV
Stadtderby am Freitagabend beim SV Gebersheim

Stadtderby am Freitagabend beim SV Gebersheim

Mittwoch, 06. November 2019 08:34

Ein Stadtduell hat immer seinen besonderen Reiz. Besonders wenn es nach vielen Jahren mal wieder um Punkte geht. Das letzte Punktspiel zwischen den beiden Mannschaften gab es vor über elf Jahren am 30.März 2008. Der ehemalige TSV Eltingen gewann damals noch in der Kreisliga A mit 2:1. Anschließend trennten sich die Wege beider Traditionsvereine. Für den TSV Eltingen ging es hoch bis in die Landesliga. Während der SV Gebersheim viele Jahre den Aufstieg in die Bezirksliga verpasste. Nun stehen sich die Mannschaften nach einer gefühlten Ewigkeit wieder in einem Ligaspiel gegenüber. Nicht nur weil das Duell diesmal eine Etage höher in der Bezirksliga stattfindet, sondern auch die aktuellen Umstände, versprechen erneut ein heisses Derby. Beide Mannschaften sind sehr gut in die Saison gestartet und stehen im oberen Drittel der Tabelle. Beide Teams sind bekannt für ihre herausragenden Offensivreihen. Hinzu kommt die Flutlichtatmosphäre und der kleine Platz in Gebersheim. Das Team von Trainer Benjamin Schäffer möchte die 2:6 Heimklatsche vom vergangenen Wochenende schnellstmöglich vergessen machen und in die Erfolgsspur zurückkehren. Dabei wird der SV-Kader wieder deutlich breiter. Marvin Reidenbach, Marco Seufert und Julian Gäckle sind wieder fit und einsatzbereit. Wir freuen uns auf ein spannendes und intensives Flutlichtspiel.

Stadtderby am Freitagabend beim SV Gebersheim
Herbe Klatsche gegen NK Croatia Bietigheim

Herbe Klatsche gegen NK Croatia Bietigheim

Montag, 04. November 2019 07:52

Der SV blieb gegen den NK Croatia Bietigheim chancenlos und kassierte eine herbe 2:6-Klatsche. Marco Gritsch brachte den SV in der 19. Minute in Front. Der Gastgeber bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Kresimir Trepsic für den Ausgleich sorgte (21.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schoss Kresimir Trepsic den Führungstreffer für den NK Croatia Bietigheim. Ein Tor auf Seiten des Gastes machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Fabian Hahlgans vom SV den Platz. Für ihn spielte Tom Kurz weiter (54.). Fabijan Kraljevicschoss die Kugel zum 3:1 für den NK Croatia Bietigheim über die Linie (60.). Mathias Falch schoss für den SV Leonberg/Eltingen in der 77. Minute das zweite Tor. Die Freude der Elf von Coach Benjamin Schäffer über den Anschlusstreffer währte allerdings nicht lange. Florian Hofmann (79.), Mario Teutsch (83.) und Gritsch (93.) ließen an der Dominanz des NK Croatia Bietigheim keinen Zweifel aufkommen. Am Ende punktete der NK Croatia Bietigheim dreifach beim SV . Erfolgsgarant des SV ist, die funktionierende Offensivabteilung, die mit 42 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Durch diese Niederlage fiel der SV aus der Aufstiegszone auf Platz drei. Die gute Bilanz des SV hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der SV bisher sieben Siege, drei Remis und zwei Niederlagen. Der SV tritt am Freitag, den 08.11.2019, um 19:30 Uhr, beim SV Gebersheim an. (Quelle: FUSSBALL.DE)

Herbe Klatsche gegen NK Croatia Bietigheim
Spitzenspiel in der LEWA ARENA Eltingen

Spitzenspiel in der LEWA ARENA Eltingen

Freitag, 01. November 2019 14:37

Am kommenden Sonntag, den 03.11. um 14.30 Uhr empfangen unsere schwarz-gelben NK Croatia Bietigheim. Es ist nicht nur die Neuauflage des letztjährigen Pokalfinals, sondern auch in dieser Runde wieder ein absolutes Spitzenspiel. Sowohl das Team von Trainer Benjamin Schäffer, als auch die Gäste aus Bietigheim stehen in der Spitzengruppe der Bezirksliga-Tabelle. Verletzungs- und urlaubsbedingt werden einige Spieler des SV-Kaders fehlen. Trotzdem stehen genügend Alternativen bereit, um eine schlagkräftige Mannschaft auf das Spielfeld zu schicken. So kehren Keeper Marvin Reidenbach und Topscorer Marco Gritsch zurück in den SV-Kader. Die Gäste spielen seit Jahren um den Aufstieg in die Landesliga und scheiterten in der vergangenen Saison erst in der Relegation. Nach durchwachsenem Saisonstart zeigt die Mannschaft seit Wochen wieder starke Leistungen. Wir erwarten ein spannendes und intensives Duell auf dem Kunstrasenplatz in Eltingen.

Spitzenspiel in der LEWA ARENA Eltingen
Gerechte Punkteteilung in Bissingen

Gerechte Punkteteilung in Bissingen

Donnerstag, 31. Oktober 2019 06:22

Es war ein hartes Stück Arbeit für unsere schwarz-gelben am gestrigen Abend gegen die Oberliga-Reserve des FSV 08 Bissingen. Trotz der zwischenzeitlichen Führung in Hälfte zwei, muss man letztlich mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Vor allem im Zweikampfverhalten waren die Gastgeber über die komplette Spielzeit die bessere und aktivere Mannschaft. Somit steht unsere Mannschaft nach mittlerweile elf Spieltagen mit 24 Punkten (7 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage) auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

Gerechte Punkteteilung in Bissingen
SV vor schwieriger Auswärtsaufgabe in Bissingen

SV vor schwieriger Auswärtsaufgabe in Bissingen

Dienstag, 29. Oktober 2019 10:58

Am kommenden Mittwoch, den 30.10. um 19.30 Uhr sind unsere schwarz-gelben zu Gast beim FSV 08 Bissingen. Es geht Schlag auf Schlag. Gestern der wichtige Auswärtssieg bei AKV Ludwigsburg, übermorgen das Nachholspiel in Bissingen und am Sonntag das Heimspiel gegen Croatia Bietigheim. Das Team von Trainer Benjamin Schäffer ist gut in die entscheidenden Wochen vor der Winterpause gestartet. Ein hochklassiges Spiel zeigten die Mannschaften aus Ludwigsburg und Leonberg/Eltingen. Am Ende stand ein überzeugender und auch in dieser Höhe verdienter Sieg für unsere Mannschaft. Nun gilt schon wieder der komplette Fokus der Auswärtsaufgabe in Bissingen. Die Oberliga-Reserve ist nach holprigem Saisonstart mittlerweile gut in Form und konnte die letzten beiden Spiele für sich entscheiden. Es ist auch davon auszugehen, dass die Mannschaft von Trainer Adam Adamos mit einigen Akteuren aus der Oberliga-Mannschaft verstärkt wird. Leider werden unsere schwarz-gelben auf Torwart Marvin Reidenbach und Flügelspieler Marco Gritsch berufsbedingt verzichten müssen. Dafür werden Spieler die zuletzt weniger Einsatzzeiten hatten, ihre Chance von Beginn an erhalten. Wir erwarten ein spannendes und intensives Duell unter Flutlicht auf dem Bissinger Kunstrasenplatz.

SV vor schwieriger Auswärtsaufgabe in Bissingen
SV Leonberg/Eltingen setzt ein Ausrufezeichen

SV Leonberg/Eltingen setzt ein Ausrufezeichen

Dienstag, 29. Oktober 2019 06:50

Nach dem etwas mageren 1:1-Unentschieden der vergangenen Woche taten die Jungs vom SV einiges für ihr Torverhältnis. Nach 20 Minuten sorgte zunächst Marco Gritsch für die Führung, eine Viertelstunde später legte der kurz zuvor eingewechselte Marco Seufert zum 2:0 für die Gäste nach. Zwei Minuten später verwandelten die Gastgeber einen Elfmeter. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Pascal Nufer auf 3:1 (59.). Ab der 71. Minute spielte Ludwigsburg nur noch zu zehnt, ab der 81. Minute nur noch zu neunt. Dazwischen traf Sven Gritsch mit einem schönen Freistoß zum 4:1-Endstand (73.). Ein Sieg gegen Bissingen II am Mittwoch würde nun bedeuten: nur noch einen Zähler Abstand zu Spitzenreiter TSV Merklingen. (Quelle: LKZ)

SV Leonberg/Eltingen setzt ein Ausrufezeichen
Duell der Schwergewichte

Duell der Schwergewichte

Mittwoch, 23. Oktober 2019 08:12

Der AKV B.G. Ludwigsburg fordert im Topspiel den SV Leonberg/Eltingen heraus. Zuletzt kassierte der AKV B.G. Ludwigsburg eine Niederlage gegen den TSV Heimsheim – die zweite Saisonpleite. Das letzte Ligaspiel endete für den SV Leonberg/Eltingen mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den TSV Phönix Lomersheim. Der AKV B.G. Ludwigsburg präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 32 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Heimmannschaft. Die Mannschaft von Coach Mustapha ElM`Hassani rangiert mit 20 Zählern auf dem vierten Platz des Tableaus. Mit nur 14 Gegentoren hat der SV Leonberg/Eltingen die beste Defensive der Bezirksliga. Mit 20 ergatterten Punkten steht der Gast auf Tabellenplatz drei. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein. Diese Begegnung verspricht ein Torspektakel: Durchschnittlich trifft der AKV B.G. Ludwigsburg über dreimal pro Partie. Der SV Leonberg/Eltingen aber auch! Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. (Quelle: Fussball.de)

Duell der Schwergewichte
Der SV enttäuschte spielerisch auf ganzer Linie.

Der SV enttäuschte spielerisch auf ganzer Linie.

Mittwoch, 23. Oktober 2019 07:50

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem SV Leonberg/Eltingen und dem TSV Phönix Lomersheim 1:1. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Steve Zimmer für den SV Leonberg/Eltingen zur Führung (45.). Zur Pause wusste das Heimteam eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Der TSV Phönix Lomersheim drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Sven Ebert und Arsim Susuri sorgen, die per Doppelwechsel für Julius Stotz und Eros Schembri auf das Spielfeld kamen (62.). Lukas Buck versenkte den Ball in der 75. Minute im Netz des SV Leonberg/Eltingen. Letztlich trennten sich die Elf von Coach Benjamin Schäffer und der TSV Phönix Lomersheim remis. Mit beeindruckenden 34 Treffern stellt der SV Leonberg/Eltingen den besten Angriff der Bezirksliga, jedoch kam dieser gegen den TSV Phönix Lomersheim nicht voll zum Zug. Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt der SV Leonberg/Eltingen den dritten Platz in der Tabelle ein. (Quelle: Fussball.de)

Der SV enttäuschte spielerisch auf ganzer Linie.
Unser Team für die Bezirksliga-Saison 2019/2020

Unser Team für die Bezirksliga-Saison 2019/2020

Montag, 19. August 2019 15:56

Endlich geht es wieder um Punkte. Am kommenden Wochenende startet die Bezirksliga Enz/Murr in die Saison 2019/2020. Sechzehn Mannschaften kämpfen dann um die Nachfolge des letztjährigen Titelträgers SV Salamander Kornwestheim. Vorallem die vielen Altkreisderbys werden mit Spannung erwartet. Für unsere schwarz-gelben geht es zum Saisonauftakt im heimischen Stadion an der Bruckenbachstraße gegen die U23 des FV Löchgau.

Unser Team für die Bezirksliga-Saison 2019/2020
 Hammerlos in Runde 1 des WFV-Pokals

Hammerlos in Runde 1 des WFV-Pokals

Donnerstag, 04. Juli 2019 12:35

Die Auslosung der 1.Runde im WFV Pokal hat unseren schwarz-gelben den Oberligisten Neckarsulmer Sportunion beschert. Wir freuen uns auf das Heimspiel vor hoffentlich großer Zuschauerkulisse. Der Termin wurde auf den 31.07.2019 / 19:00Uhr gelegt.

Hammerlos in Runde 1 des WFV-Pokals
Unser Bezirksliga-Kader für die Saison 2019/2020

Unser Bezirksliga-Kader für die Saison 2019/2020

Donnerstag, 04. Juli 2019 12:26

Mit einem 27 Mann starken Kader, möchte der SV Leonberg/Eltingen die gute Vorsaison bestätigen. Das kein einziger Spieler den Verein verlassen hat, zeigt den herausragenden Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Mit Kim Witte ist es den schwarz-gelben gelungen, einen gestandenen Bezirksliga-Schlussmann zu verpflichten und damit den Konkurrenzkampf weiter anzuheizen. Außerdem wurde das Trainerteam mit dem in Eltingen gut bekannten Konstantinos Mitroglou erweitert. Oberstes Ziel ist es, die junge Mannschaft in allen Bereichen kontinuierlich weiterzuentwickeln und natürlich erfolgreichen Fussball zu spielen.

Unser Bezirksliga-Kader für die Saison 2019/2020
Zu einer herausragenden Saison fehlte nur der Pokalsieg!

Zu einer herausragenden Saison fehlte nur der Pokalsieg!

Freitag, 14. Juni 2019 09:54

Zu einer herausragenden Saison fehlte nur der Pokalsieg!
Unsere Sponsoren